StartseiteÜber michPhilosophieLégèretéAusbildungBodenarbeitReitenUnterrichtIntensivreitkurs RüdesheimIntensivreitkurs SeptemberReitkurs DresdenIntensivreitkurs OktoberLinksSocial MediaKontakt
header
Impressum / Datenschutz / Haftungsausschluß / Cookie-Richtlinie
Eines der Grundprinzipien der Schule der Légèreté ist der absolute Respekt gegenüber dem Pferd.
Unsere Philosophie orientiert sich an Meistern wie: Xenophon, Fiaschi, La Broue, Pluvinel, La Guérinière, Dupaty de Clam, Hünersdorf, Freiherr von Sind, Baucher, Raabe, L'Hotte, Faverot de Kerbrech, Beudant, Oliveira...

Die Légèreté schließt jeden Einsatz von Kraft oder Zwangsmitteln aus, richtet sich an alle Pferderassen und lässt sich auf alle reiterlichen Disziplinen übertragen.
Ferner ist sie kein starres Ausbildungssystem, sondern stellt sich immer wieder in Frage und ist offen für den Einfluss von Fortschritten jeder Art wie sie die Erkenntnisse in der Anatomie, Physiologie, Bewegungs- und Gleichgewichtslehre, Psychologie und Ethologie mit sich bringt.
 
Nicht jedes Pferd kommt als Baletttänzer auf die Welt und nicht jeder Mensch als Künstler.
Mit der Schule der Légèreté ist es aber allen möglich mit Spaß und Freunde an Ziele zu kommen, von denen man noch nicht einmal zu träumen wagte.

2003 durfte ich, als eine der wenigen auserwählten Reitern, an den ersten Ausbilderkursen der Schule der Légèreté des bekannten Reitmeisters Phillippe Karl teilnehmen und legte im März 2007 erfolgreich meine Prüfung ab.

Nach wie vor nehme ich drei mal im Jahr an Fortbildungsseminaren bei Monsieur Karl teil.

Légèreté

ausbildungsplan_klein